Sparstrümpfe dehnen sich langsam…

Nach dem Erntedank-Gottesdienst war es endlich so weit: Die Socken wurden versteigert! Bereits über die Hälfte der 70 Sockenpaare fanden an diesem Tag Ihren Besitzer und so schmücken in vielen Frankenberger Haushalten nun ein oder sogar mehrere warme Wintersocken die Wohnzimmer, Küchen oder Kinderzimmer.

Hoffentlich werden die einzelnen Socken mit Scheinen statt mit Münzen gefüllt, denn eine frisch gestrickte Socke kann sich sehr weit ausdehnen…!

Wer noch kein warmes Paar Wintersocken in Aussicht hat, der kann sich im Gemeindebüro, Schulstr. 3 ein Exemplar abholen.

Nach dem Familien-Gottesdienst am 1. Advent werden die gefüllten Socken dann geleert, die EULE-Orgel bekommt wieder einen finanziellen Zuschuss und alle, die mit gesammelt haben, besitzen anschließend ein warmes Paar Wintersocken!