Konzertsaison 2018 eröffnet!

Das Jahr 2018 verspricht eine interessante Mischung aus verschiedensten Konzerten in der St.-Aegidien-Kirche. Vom reinen Orgelkonzert über Orgel+PLUS bis zum Konzert des Nachwuchs-Orchesters LandSTREICHER ist sicher für alle etwas dabei.

Lassen Sie sich einladen – ich hoffe, ich darf Sie in diesem Jahr bei einem der Konzerte begrüßen!

Ihr Kirchenmusiker

Carsten Hauptmann

Weihnachtsoratorium zum Mitsingen

Ganz besonders freue ich mich, dass im Advent 2016 J.S. Bachs Weihnachtsoratorium in der St.-Aegidien-Kirche erklingen wird. Vielleicht haben Sie ja Lust mitzusingen? Dann schauen Sie vorbei auf www.weihnachtsoratorium-mitsingen.de

Konzerte in St.-Aegidien 2016

Ab heute finden Sie auf der EULE-Orgel-Website wieder die neuesten Informationen rund um die kirchenmusikalischen Höhepunkte in diesem Jahr.

In bester Hoffnung, Sie bei einem der Konzerte begrüßen zu können verbleibe ich mit den besten Grüßen!

Ihr Kirchenmusiker Carsten Hauptmann

Konzerte in St.-Aegidien 2014

Die Veranstaltungsreihe “Jazz-Rock-Pop in St.-Aegidien” und ein weiteres Konzert unter der Überschrift Orgel+PLUS sind für 2014 geplant. Hier auf der Internetseite der Eule-Orgel bekommt man ab sofort aktuelle Informationen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in der St.-Aegidien-Kirche begrüßen dürfen!

Konzertreihe Orgel+PLUS 2013 erfolgreich beendet

Konzertreihe_Orgel_PLUS_2013_Frankenberg_Logo

 

 

 

 

Ein neues Kirchenjahr hat begonnen, das Weihnachtsfest schickt seine goldenen Strahlen voraus und so endet auch die Konzertreihe in der St.-Aegidienkirche.

Zehn Veranstaltungen unter dem Motto “Orgel+PLUS 2013” haben das kulturelle Leben der Stadt Frankenberg bereichert. In Konzerten und Gottesdiensten, in denen die große und 2012 vollständig sanierte EULE-Orgel im Mittelpunkt

der Kirchenmusik stand, konnte gezeigt werden, welche klangliche Vielfalt in diesem wunderbaren Instrument steckt.

Im kommenden Jahr steht die Kirchenmusik in Frankenberg unter dem Titel “Jazz-Rock-Pop in St.-Aegidien”. Die große EULE-Orgel wird dabei sicher eine nicht unbedeutende Rolle spielen, doch im Mittelpunkt soll sie erst wieder 2015 stehen, wenn es heißt: Orgel+PLUS 2015.

Wer sich über aktuelle kirchenmusikalische Veranstaltungen in der Region Flöha-Frankenberg-Augustusburg informieren möchte, der kann dies hier tun: Kirchenmusik_Region_Okt_2013.

 

Umgestaltung der Internetseite

Die Sanierung der EULE-Orgel ist abgeschlossen. Noch liegt sie tief im Winterschlaf und wird nur für kurze (Üb-)Zeiten von Kirchenmusiker Carsten Hauptmann geweckt. Doch ab Karfreitag erklingt sie wieder im Gottesdienst.

Zur Zeit bis zum Beginn der Konzertreihe Orgel+PLUS wird genutzt, um die Internetpräsenz der EULE-Orgel umzugestalten. Alle Spendenaufrufe und Antragsformulare für Patenschaften sind überflüssig geworden. Es soll nun darum gehen, dass die Orgel würdig präsentiert wird.

Dann kann er endlich kommen – der Frühling und die Königin aus ihrem Winterschlaf wecken!

Wiederinbetriebnahme der EULE-Orgel

Die St. Aegidien Kirchgemeinde Frankenberg lädt herzlich ein zu den Feierlichkeiten rund um die Wiederinbetriebnahme der EULE-Orgel

am Sonntag, den 9. Dezember (2. Advent) 2012.

Im Rahmen des Frankenberger Advents- und Weihnachtsmarktes wird es folgendes Festprogramm zur Wiedereinweihung der Eule-Orgel geben:

  • 9:30 Uhr Gottesdienst zur Orgelweihe

mit Kurrende und festlichen Orgelklängen

  • 16:30 Uhr Hintergrundinformationen

Orgelbaumeister Dr. Markus Voigt erläutert auf der Orgelempore interessante Details zur EULE-Orgel und den Sanierungsarbeiten

  • 17:00 Uhr Orgelkonzert

Frauenkirchenkantor Matthias Grünert spielt Werke von J.S. Bach, César Franck und J.G. Rheinberger. (www.matthias-gruenert.de)

  • 18:00 Uhr Turmblasen

Mit Adventschorälen des Posaunenchores, einem heißen Getränk und einer leckeren Überraschung klingt der Tag und die Zeit ohne Orgel aus.

 

28. November 2012: “Abnahme” der Orgel

p1030035Am 27. November fand die Abnahme der sanierten Eule-Orgel statt. Zugegen waren Kirchenmusikdirektor Rudolf Winkler aus Marienberg, der Vorsitzende des Kirchenvorstandes Pfarrer Jörg Hänel sowie Mitglieder des Kirchenvorstandes, Kirchenmusiker Carsten Hauptmann und Mitglieder des Arbeitskreises Orgelsanierung. Der zuständige Orgelsachverständige, Herr Norbert Ranft (Meerane), empfahl dem Kirchenvorstand, die Orgel ohne Vorbehalt abzunehmen.

Alle Anwesenden konnten sich vom Ergebnis der hervorragenden Arbeit der Firma Mitteldeutscher Orgelbau A. Voigt aus Bad Liebenwerda überzeugen, sodass der Wiedereinweihung der Orgel am 2. Adventssonntag nichts mehr im Wege steht.

Oktober 2012: Sanierungsarbeiten III

p1020882Am 8. Oktober begannen die Arbeiten der 3. Sanierungsphase an der Eule-Orgel mit dem Wiedereinbau der Pfeifen und ihrer Intonation: Dazu müssen 60 Pfeifenreihen (Register) auf den Windladen mit jeweils 58 Pfeifen bzw. einem Mehrfachen davon für die Manuale und  30 Pfeifen für das Pedal bestückt  werden. Je Register werden die Pfeifen auf Gleichmäßigkeit der Ansprache, der Lautstärke und der Klangfarbe eingestellt. Dabei sind immer wieder feinste Justierarbeiten an den Pfeifen notwendig. Danach erfolgt die Stimmung der Orgel, d.h. die Pfeifen werden bezüglich ihrer Tonhöhe aufeinander abgestimmt.

Für diese Aufgabe haben die Orgelbauer die Zeit bis Ende Oktober vorgesehen. Im November soll dann die Abnahme durch den Orgelsachverständigen und  den Kirchenvorstand erfolgen.

Juli/August 2012: Sanierungsarbeiten II

dsc_0898Ende Juli 2012 widmen sich die Mitarbeiter der Fa. Mitteldeutscher Orgelbau dem nächsten Sanierungsabschnitt. Im Verlaufe von zwei bis drei Wochen soll die gesamte technische Anlage der Orgel wieder Instand gesetzt werden. Die Windladen werden geschlossen, nachdem die schadhaften Taschenbälgchen ausgewechselt wurden, defekte Bleikondukten werden repariert und die Verbindung mit dem Spieltisch überprüft. Zudem werden gleichzeitig verbeulte Metallpfeifen ausgebessert.
Die Arbeiten, die am deutlichsten wahrzunehmen sind, beziehen sich auf die Prospektpfeifen: Alle 37 Pfeifen werden ausgebaut, abgeschliffen und in der Werkstatt des Autodienstes Wagler in Mühlbach neu lackiert. Somit wird bei Abschluss aller Arbeiten nicht nur ein hörbares, sondern auch ein sichtbares Ergebnis stehen.